Da es Morgen war

Hanna Hümmer und Chor der Christusbruderschaft

Historische Tonaufnahmen
Text und Melodie: Hanna Hümmer (1910-1977)
Gesamtspielzeit: 62:21 min

€ 12,00

Bestell-Nr.: CD 6800

in den Warenkorb

sofort lieferbar

Informationen zur CD

Bei dieser CD handelt es sich um eine Zusammenstellung historischer Aufnahmen aus der Christusbruderschaft Selbitz. Hanna Hümmer (1910 - 1977) leitet den Chor der Christusbruderschaft, die Lesungen werden von ihr selbst gesprochen. Die Psalmen, Kanons und zumeist eigene Texte werden von Hanna Hümmer vertont. Sie ist Musikerin, ausgebildete Sängerin, geprägt vor allem von Johann Sebastian Bachs Musik, aber auch aufgeschlossen für Neues. Werke von Mauersberger, Penderetzki u. a. erschüttern sie tief. Für sie ist Musik gestaltendes ‒ ja eigentlich gestaltetes Horchen.

Probehören

Kyrie eleison! Seid getrost! (mp3)

Kyrie eleison! Seid getrost!

Kyrie eleison!
Seid getrost! Ich bin's; fürchtet euch nicht!
Und Er trat in das Schiff,
und der Wind legte sich.
Markus 6, 50 – 51

mehr

Komm, der alles Fragen stillt (mp3)

Komm, der alles Fragen stillt

Komm, der alles Fragen stillt,
Du, der alle Wunden heilet,
Du, der immer, ewig quillt,
dessen Kraft die Wolken teilet,
Du, der in den Nächten grüßet
aller Herzen tief Verlangen,
der das Leiden still versüßet,
löstest meiner Seele Bangen.
 
Friedefürst Herr Jesu Christ,
Bräutigam der Gottgeweihten,
König aller Kön'ge bist,
Herrscher voll Barmherzigkeiten.
In der Welt der Finsternis
ist Dein Lieben lauter Leuchten
und Dein Nahsein birgt gewiss
alle die vom Leid Gebeugten.
 
Komm und fülle mich mit Glanz
Deiner ew'gen Gnadenweiten,
nimm mein Herz Dir völlig, ganz
füll's mit Deinen Seligkeiten.
Nur ein Tropfen Deiner Gnad'
wird zum Strom, zum Meer, zur Weite.
Selig, selig, wer Dich hat,
Jesu, Jesu meine Freude.
 
Hanna Hümmer

Wenn der Herr die Gefangenen ... (mp3)

Wenn der Herr die Gefangenen Zions erlösen wird

Wenn der Herr die Gefangenen Zions erlösen wird,
so werden wir sein wie die Träumenden.
Dann wird unser Mund voll Lachens
und unsre Zunge voll Rühmens sein.
Da wird man sagen unter den Heiden:
Der Herr hat Großes an ihnen getan.
Der Herr hat Großes an uns getan,
des sind wir fröhlich.
Herr, bringe wieder unsre Gefangenen,
wie Du die Bäche wiederbringst im Mittagslande.
Die mit Tränen säen, werden mit Freuden ernten.
Sie gehen hin und weinen und tragen edlen Samen
und kommen mit Freuden und bringen ihre Garben.
 
Psalm 126

Siehe, unsre Nacht ... (mp3)

Siehe, unsre Nacht geht zum Morgen ein

Siehe, unsre Nacht
geht zum Morgen ein.
Was uns schwer gemacht,
löst Dein milder Schein,
nimmt Dein weicher Wind
wundersam uns fort,
dass wir leichter sind
hier an fremdem Ort.
 
Siehe, unser Herz
stillt Dein lindes Wort,
dass wir ohne Schmerz
hier an fremdem Ort
als die Kinder sind,
mühelos im Tag,
wenn ein fremder Wind
uns bedrücken mag.
 
Siehe, wenn das Licht
in die Sterne schweigt
und sich kein Gesicht
unsern Nöten neigt,
wirst Du in der Nacht
lindernd um uns sein,
dass uns leichter macht
Deiner Nähe Schein.
 
Text: Joachim Kendzia
Melodie: Hanna Hümmer

Playlist

01. Kyrie eleison

1:53

02. Da wirst du aus der Dunkelheit

1:54

03. Siehe, unsre Nacht geht zum Morgen ein

2:43

04. Es geschieht alles nach einer göttlichen Ordnung (Lesung)

2:21

05. Siehe, ich bin des Herren Magd   Lukas 1,38

1:23

06. Alles, was Frucht wird in deinem Leben ... (Lesung)

0:55

07. Ich sah Dich in die Zeit geborn

3:01

08. Ehre sei Gott in der Höhe und Friede auf Erden   Lukas 2,14

1:03

09. Bleibet hier und wachet mit mir   Matthäus 26,36-46

3:00

10. Siehe, das ist Gottes Lamm, das der Welt Sünde trägt   Joh. 1,36

1:50

11. Jesu Auferstehung ist nicht ein lautes Ereignis (Lesung)

1:48

12. Jesus ist auferstanden, Er ist wahrhaftig auferstanden!

0:50

13. Ho kyrios estin! (Es ist der Herr!)   Johannes 21,7

1:07

14. Veni creator spiritus (Komm, Schöpfer, Heiliger Geist)

2:57

15. Christus spricht: Durch euch will ich kommen (Lesung)

0:47

16. Ihr werdet die Kraft des Heiligen Geistes empfangen   Apg. 1,8

2:38

17. Aus der Tiefe ruf' ich, Herr, zu Dir   Psalm 130

2:56

18. Wie der Hirsch schreit nach frischem Wasser   Psalm 42

1:05

19. Dennoch bleibe ich stets an Dir   Psalm 73

1:33

20. Es ist ein Raum bei Mir   2.Mose 33,21

1:57

21. Wo du hin gehst, da will ich auch hin gehen   Ruth 1,16-17

3:17

22. Selig sind die Toten, die in dem Herrn sterben   Aus der Offenbarung

1:49

23. Wenn der Herr die Gefangenen Zions erlösen wird   Psalm 126

2:22

24. Komm, der alles Fragen stillt

3:18

25. Die Hände, die das Weltall tragen

2:53

26. Siehe, ich habe dir geboten   Josua 1,9

2:30

27. Komm wieder wandelnd über das Meer

3:55

28. Kyrie eleison! Seid getrost!   Markus 6,50-51

2:15

29. Der Herr hat Großes an uns getan   Psalm 126,3+5

2:07



Über Hanna Hümmer

Hanna Hümmer wurde am 7. August 1910 in Ansbach/Mittelfranken geboren. Ihr Vater, Leonhard Hufnagel, war Bezirksamtsdirektor, ihre Mutter Elis-Babetta führte den Haushalt. Mit einem Dreivierteljahr erkrankte Hanna so schwer, dass ihr Tod erwartet wurde. Durch die liebevolle Pflege der Mutter überlebte sie. Zwillinge, geboren, als Hanna drei Jahre alt war, starben wenige Wochen nach der Geburt. Hanna erlebte sich selbst als sehr schüchtern, sprach wenig und unterhielt sich mit ihrer Mutter meist singend. In den ersten Schuljahren verhielt sie sich zurückhaltend, fiel jedoch durch ihr Mitgefühl auf, wenn andere Schüler bestraft wurden.

mehr lesen (PDF)