Auftauen hat seine Zeit

Kunstdruck eines Oelbildes aus dem Zyklus: „Heilungsräume – Dort wo der Himmel Licht vergossen hat“

Kunstdruck 29,5 cm x 32 cm mit Textblatt

€ 10,00

Bestell-Nr.: K3

in den Warenkorb

Versandkosten als Maxibrief € 4,80

Text zum Bild

Auftauen hat seine Zeit

„Jesus rührte ihn an und sprach: Ich will’s tun; sei rein!“
Matthäus 8, 1–4

„Als er aber vom Berge herabging …“ Jesus kommt von der Bergpredigt. Er hat die Liebe des Vaters über den Menschen ausgerufen. Nun spricht ein Aussätziger ihn an: „Herr, wenn du willst, kannst du mich reinigen.“
 
Noch zurückgenommen hinter Gittern der Isolation, hinter Zwängen, die seine Krankheit ihm auferlegt, spricht er aus seinem Herzen heraus in Jesu Herz. Jesus jammert es. Im Inneren des ausgesetzten Aussätzigen lässt er die Sonne der Heilung aufgehen. Vereiste Traurigkeit taut auf. Lebensbereiche, Gefühle – bisher verschlossen – werden berührt. Um den Kranken wird es weit.
 
Gott selbst geht um ihn herum wie ein Licht. Er reinigt von allem Aussatz. Er erlöst von dem, was zur Krankheit führte. „Sogleich“ ist der Aussätzige frei. Er wird sich Menschen zeigen, unter Menschen leben mit allem, was er sein und geben kann.

Aufzeichnungen aus der Werkstatt
Sr. Christamaria Schröter